1000 Chancen

Nun ist er tot. Der Tausendste. Und die Zahl ist also eine Meldung wert? Ist ja nicht hier? Hier ist wohl niemand für die Todesstrafe, aber so eine Berichterstattung ist irgendwie nicht angebracht. Eher tausend.
Da kommen Erinnerungen hoch (Hui, ist das schon lange her). Mit meinem Gastvater habe ich über dieses Thema endlose Dikussionen geführt. Damals in Charleston. Er der klassische Südstaatler. Ich 16 oder 17 Jahre alt. Das waren wahnsinnige Diskussionen, nicht weil sie zu einem Ergebnis kamen, sondern weil ich erstmals tiefere Einblicke in für mich unverständliche Sichtweisen bekam. Ich kann immer noch lediglich die Meinungen tolerieren, nicht aber die tatsächliche Ausführung. Auch wenn es eine andere Kultur ist.

Weitere Erinnerungen. Immer noch damals. In South Carolina ist die Todesstrafe erlaubt. Morgens mit der Gastmutter zur Schule gefahren. Im Radio wurde über die “heutige” Exekution eines 21-Jährigen Mörders berichtet. Würde im Laufe des Tages stattfinden. Das Gesicht über Tage hinweg im Fernsehen gesehen. Es war im Kopf gespeichert, wie hier das eines Promis, der durch die Shows tingelt. Als ich von der Schule nach Hause kam, war er tot.

Comments are closed.