photo

Uff. 

blog lebenswert

Heimradelnd in der Abendsonne* bemerken, wie gut es eigentlich ist, dass ich die Persönlichkeit habe, die ich habe. Bei all der Unzufriedenheit, allem Mangel an Selbstbewusstsein. Aus dem Bauch raus, offen, manchmal grübelnd und oft fröhlich. Zu schnell, manchmal tollpatschig, unkonzentriert, aber mit Empathie. Alles andere wäre total nicht mein Ding. Wie auch. 

*Heimradelnd in der Abendsonne ist quasi ein optimaler Zustand. Mit frischer Luft und Sonne den Gedanken am Ende des Tages freien Lauf lassen. Gedanken kommen, gehen, bleiben, verändern sich. Ich mag das sehr. 

photo

“Wer mich beleidigt, bestimme ich.”

photo

23.-30.7.2016

Ein wirklich lustiger Abend in der Passage mit Freunden und leckerem Sushi. Ich esse das ja nur vegetarisch, da ich kein Meereszeug mag. War aber trotzdem sehr lecker. Und es gab KimChi. +++ Spinnertreff. Gibt es mittlerweile auch seit 10 Jahren. Immer am letzten Donnerstag im Monat im Eimer. So heisst die Kneipe. War ursprünglich mal ein Bloggertreff, dann Twittertreffen, jetzt einfach Menschen aus dem Web, die sich mal im RL kennenlernen wollen oder sich daher kennen. Hach :-) +++ Laufen mit Sprintintervallen. Uargs. Aber notwendig, wenn ich mal schneller werden will. +++ Theater im Rathausinnenhof. Unter Sternen. “Romulus der Große” von Dürrenmatt. War richtig toll, die Stimmung und auch das Stück. +++ Festgestellt, das unhöfliche Menschen das meistens nicht nur einmal sind. Und das ist bei Kritikfähigkeit nochmal schlimmer. Aber ja. Ich bin bei sowas sehr ommm, innerlich, derzeit. +++ Ganz viel Ingress gespielt. Mehr Missionen, einmal wäre ich fast über den Baustellenzaun an der Uniklinik geklettert, hat aber auch so geklappt. Der Pokémon Hype macht Ingress gerade etwas anstrengend. +++ Eigentlich wollte ich ja auch nach dem Urlaub regelmäßig schreiben, aber diese Woche war es einfach etwas viel da daußen. +++ Meine Spontankompetenzantäuschungsfähigkeit +++ 

photo

PokémonGo ist das Beste, was der Lokalpresse im Sommerloch passieren konnte. Klicks, Klicks und jeder Redakteur kann seinen eigenen Artikel dazu schreiben oder verfilmen. 

photo

So leicht wie heute war ich seit über einem Jahr nicht mehr. 

[Filed under: Rauchfrei] 

lebenswert

Komischer Tag heute. Amoklauf in München. An solchen Tagen versuche ich die sozialen Netzwerke weitestgehend zu ignorieren. Es wird zu viel gesagt. Nicht differenziert. Selbst das Ruhige und Vernünftige wirkt falsch. Dann lieber nichts.

Bin online angeschrien worden (Großbuchstaben…). Ich lerne derzeit irgendwie sehr viel mit mir oder an mir selber, das macht solche Situationen interessant, da ich anders reagiere und sie bewusster wahrnehme. Oder es zumindest versuche. 

Ich war sehr nett Abendessen mit einer ehemaligen Studienkollegin. Geschichten aus der Hauptstadt erfahren, aus der Politik, aus der Liebe. Geschichten aus der Provinz erzählt. Den Regenschauer ignoriert und draussen unter dem Vordach gesessen. Durch den Park nach Hause gelaufen und geatmet. Und Bäume angeguckt. Im Büro heute endlich die Boxen installiert und Musik gehört. Wurde mal wieder Zeit. 

blog

To-Do: Lernen, wie man Bilder in WordPress skaliert.

lebenswert

Eigentlich gab es gestern genug Schönes, um es aufzuschreiben, aber irgendwie fehlte die Zeit. Eiskaffee von der Kollegin bekommen, Äpfel vom Nachbarn. Ach gnah, schon hab ich wieder alles vergessen. Ich bin mit guter Musik auf den Ohren in der prallen Sonne nach Hause geradelt. Derzeit ist das einer meiner Lieblingszustände. Sommer ist toll. <3 Gestern und heute mal wieder im Zusammenhang mit der nachbarschaftlichen Mediation unterwegs gewesen. Dass da nach zwei Jahren nochmal was passiert hätte ich nicht gedacht. Heute ein sehr nettes Gespräch diesbezüglich gehabt. Ich bleibe mal gespannt. Sich gegen erfahrene Menschen durchsetzen können und nicht aufgeben. Das ist auch so was. Oft geb ich zu schnell auf. Aber ja. Manchmal eben auch nicht. Im Büro arbeiten wir den Businessrun vom Dienstag auf. Der nächste Trainingstermin steht schon. Die spürbare Motivation ist toll. Ich möchte mich auf jeden Fall noch in der Geschwindigkeit verbessern und vielleicht auch die 10km anpeilen. Dafür gibt es auch mehr Läufe. Aber mal sehen. Am Dienstag beim Lauf war es unfassbar heiss. Und ich so langsam. Aber geschafft. Hula! 

photo